Citroen Xantia

Ab 1993 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Citroen Xantia
+ die Einleitung
+ Die Bedienungsanleitung
- Die laufende Bedienung
   + die Wöchentlichen Prüfungen
   + die Laufende Bedienung des Autos - die Benzinmodelle
   - Die laufende Bedienung des Autos - die Dieselmodelle
      Die regelmäßige Bedienung
      Der Ersatz des motorischen Öls und des fetten Filters
      Die Prüfung des Zustandes der Schläuche, und die Aufspürung der Quellen der Ausfließen
      Die Entfernung des Wassers aus dem Brennstofffilter
      Die Prüfung der Regulierung der Kupplung
      Die Prüfung des Niveaus ATF
      Die Aufhängung und der Antrieb der Lenkung
      Die Prüfung des Zustandes der Schutzkappen der Antriebswellen
      Das Ablesen des Gedächtnisses des Blocks der Selbstdiagnostik
      Der Ersatz pyleulawliwajuschtschego des Filters (das Modell mit K/W)
      Die Prüfung des Zustandes des Kühlmittels des Systems der Klimaregelung
      Die Prüfung und die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs und der Verhinderung spontan ostanowa des Motors
      Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens der Systeme der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase
      Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen
      Das Pinseln des Mechanismus des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung
      Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens und die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
      Die Probefahrten
      Der Ersatz des Brennstofffilters
      Der Ersatz transmissionnoj die Flüssigkeiten AT
      Die Prüfung des Zustandes des Leistens der Bremsmechanismen der Flure und der Hinterräder
      Das Pinseln der Schlösser und der Schlingen
      Der Ersatz der hydraulischen Flüssigkeit LHM und des wiederkehrenden Filters
      Der Ersatz des filtrierenden Elementes des Luftfilters
      Die Prüfung des Niveaus transmissionnogo die Öle (das Modell mit RKPP)
      Die Prüfung des Zustandes der Bremssupporte, der Disks und der hydraulischen Schläuche
      Der Ersatz des Riemens des Antriebes GRM
      Der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit
+ die Reparatur des Motors
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Kupplung
+ die Transmission
+ die Antriebswellen
+ das Einheitliche hydraulische System
+ das Bremssystem
+ der Fahrteil und die Lenkung
+ die Karosserie und die Ausstattung des Salons
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung




return_links(); ?>





Die Prüfung und die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs und der Verhinderung spontan ostanowa des Motors

DURCH JEDE DIE 20 000 KM (12 000 MEILEN) DES LAUFES

Die Tachometer des gewöhnlichen Typs, die Beschäftigten von den Impulssignalen der Zündanlage auf den Dieselmotoren sind nicht anwendbar. Der spezielle Stecker dient für den Anschluss der diagnostischen Originalausrüstung Citroёn, aus den klaren Gründen des statistisch durchschnittlichen im Arsenal fehlenden Mechanikers-Liebhabers. Beim Entstehen der Verdächtigungen auf den Verstoß der Anlage der Wendungen des Leerlaufs zu bemühen (ist nötig es sich auf das Gehör,), das spezielle Tachometer zu erreichen, oder das Auto auf die Station der Instandhaltung des Originalservices-Zentrums des Unternehmens Citroёn zu vertreiben.

Bevor die Regulierungen der Motor zu beginnen ist nötig es bis zur normalen Arbeitstemperatur aufzuwärmen. Überzeugen Sie sich von der Richtigkeit der Regulierungen der Taus des Gases und der Verwaltung der Wendungen des schnellen Leerlaufs (es siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle).

TNWD die Produktionen des Unternehmens Lucas


Die Regulierungen TNWD der Produktion des Unternehmens Lucas

1 — die Schraube der Regulierung der maximalen Wendungen
2 — die Schraube der Regulierung der Wendungen des schnellen Leerlaufs
3 — der Bedienungshebel der Pumpe
4 — die Schraube der Regulierung der Wendungen der Verhinderung spontan ostanowa des Motors.
5 — das Tau der Verwaltung der Wendungen des schnellen Leerlaufs

6 — die Spitze des Taus der Verwaltung der Wendungen des schnellen Leerlaufs
7 — der Bedienungshebel von den Wendungen des schnellen Leerlaufs
8 — die Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs
9 — der Hebel hand- ostanowa des Motors
Und — der Aufstellungsort der Regelungsscheibe der Verhinderung spontan ostanowa des Motors
In — die Regelungsschraube des Taus des Gases


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Stellen Sie die Regelungsscheibe der geforderten Dicke (siehe die Spezifikationen) zwischen dem Bedienungshebel der Pumpe und der Schraube der Regulierung der Wendungen der Verhinderung spontan ostanowa des Motors (fest siehe die Illustration der Regulierung TNWD der Produktion des Unternehmens Lucas).
2. Ziehen Sie den Hebel hand- ostanowa des Motors rückwärts bis zum Anschlag zurück und legen Sie es in dieser Lage, prodew den 3-millimeterlangen Kern (wird swerlo des entsprechenden Durchmessers herankommen) durch die Öffnung im Bedienungshebel von den Wendungen des schnellen Leerlaufs fest.
3. Die Wendungen des Motors sollen die Bedeutung übernehmen, die der Frequenz predotwraschtschenijassamoproiswolnogo ostanowa entspricht (siehe die Spezifikationen).
4. Notfalls schwächen Sie die Ausführungen der Korrektur die Kontermutter der Schraube (4) (siehe die Illustration der Regulierung TNWD der Produktion des Unternehmens Lucas) und beginnen Sie, in der entsprechenden Richtung zu drehen, nach dem befriedigenden Ergebnis strebend. Nach dem Abschluss der Regulierung vergessen Sie nicht, die Kontermutter festzuziehen.
5. Ziehen Sie den Sperrkern (swerlo) und die Regelungsscheibe heraus und überzeugen Sie sich, dass die Wendungen des Motors bis zu unbelastet gesunken sind (siehe die Spezifikationen).
6. Notfalls schwächen Sie die Kontermutter der Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs und erzeugen Sie die notwendige Korrektur, der Letzte in der entsprechenden Richtung drehend. Nach dem befriedigenden Ergebnis gestrebt, ziehen Sie die Kontermutter fest.
7. Den Bedienungshebel der Pumpe geschoben, heben Sie die Frequenz des Drehens des Motors bis zur Bedeutung 3000 U/min, dann schnell entlassen Sie den Hebel. Die Dauer desselerazii soll von 2.5 bis zu 3.5 Sekunden bilden, wobei die Frequenz des Drehens des Motors bis zur Bedeutung auf ungefähr auf 50 U/min niedriger als Unbelastete fallen soll.
8. Wenn desselerazija allzu sehr schnell geschieht, und setzt der Motor aus, ziehen Sie die Regelungsschraube der Verhinderung spontan ostanowa auf das Viertel der Wendung in der Richtung des Bedienungshebels heraus. Viel zu langsam desselerazija verringert die Effektivität des Bremsens vom Motor. In diesem Fall ist nötig es die Regelungsschraube hingegen auf das Viertel der Wendung zurückzugeben, es vom Hebel abgeführt.
9. Die Regulierung beendet vergessen Sie nicht, die Kontermutter festzuziehen, dann noch einmal prüfen Sie die Anlage der Wendungen des Leerlaufs, notfalls podregulirujte sie nochmalig (siehe höher).
10. Auf dem Beschäftigten auf den unbelasteten Wendungen den Motor prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens des Hebels hand- ostanowa, es im Uhrzeigersinn umgedreht (siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle). Der Motor soll sofort saglochnut.
11. Schalten Sie das Tachometer aus.

TNWD die Produktionen des Unternehmens Bosch


Die Regulierungen TNWD der Produktion des Unternehmens Bosch

Es ist der Motor ohne Turboaufladung, - auf den Modellen mit der Turboaufladung die Anordnung der Regelungsknoten identisch vorgeführt.

1 — die Sperrschraube des Bedienungshebels von den Wendungen des schnellen Leerlaufs
2 — die Spitze des Taus der Verwaltung der Wendungen des schnellen Leerlaufs
3 — der Bedienungshebel von den Wendungen des schnellen Leerlaufs
4 — die Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs
5 — die Schraube der Regulierung der Wendungen der Verhinderung spontan ostanowa des Motors.

6 — die Schraube der Regulierung der Wendungen des schnellen Leerlaufs
7 — die Schraube der Regulierung der maximalen Wendungen
8 — der Bedienungshebel der Pumpe
9 — das Tau der Verwaltung der Wendungen des schnellen Leerlaufs
Und — der Aufstellungsort der Regelungsscheibe der Verhinderung spontan ostanowa des Motors
In — die Regelungsschraube des Taus des Gases

Die Modelle ohne Turboaufladung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Schwächen Sie die Kontermutter und ziehen Sie die Regelungsschraube der Wendungen der Verhinderung spontan ostanowa des Motors so heraus, damit er aus dem Kontakt mit dem Bedienungshebel der Pumpe hinausgegangen ist (siehe die Illustration der Regulierung TNWD der Produktion des Unternehmens Bosch).
2. Schwächen Sie die Kontermutter und vom Drehen der Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs erzeugen Sie die notwendige Korrektur. Vergessen Sie wieder nicht, die Kontermutter festzuziehen.
3. Machen Sie die Regelungsscheibe oder die Schneide schtschupa der entsprechenden Dicke (siehe die Spezifikationen) zwischen dem Bedienungshebel von der Pumpe und der Schraube der Wendungen der Verhinderung spontan ostanowa zurecht.
4. Starten Sie den Motor auf den unbelasteten Wendungen. Die Frequenz seines Drehens soll sich gleich der Bedeutung erweisen, die für die Wendungen der Verhinderung spontanen ostanowa entspricht.
5. Notfalls schwächen Sie die Kontermutter und vom Drehen der Schraube (5) (siehe die Illustration der Regulierung TNWD der Produktion des Unternehmens Bosch) erzeugen Sie die entsprechende Korrektur (siehe die Spezifikationen).
6. Ziehen Sie die Regelungsscheibe/schtschup heraus und lassen Sie der Wendung des Motors zu, bis zu den Unbelasteten zu fallen.
7. Schieben Sie den Bedienungshebel von den Wendungen des schnellen Leerlaufs bis zum Anschlag vorwärts und überzeugen Sie sich, dass die Frequenz des Drehens des Motors bis zur Bedeutung hinaufgestiegen ist, die für den schnellen Leerlauf vorbehalten ist (siehe die Spezifikationen). Notfalls schwächen Sie die Kontermutter und vom Drehen der Regelungsschraube (1) erzeugen Sie die entsprechende Korrektur. Die Kontermutter nicht festzuziehen.
8. Auf dem Beschäftigten auf den unbelasteten Wendungen den Motor prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens des Hebels hand- ostanowa, es im Uhrzeigersinn umgedreht (siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle). Der Motor soll sofort saglochnut.
9. Schalten Sie das Tachometer aus.

Die Modelle mit der Turboaufladung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Erfüllen Sie die Prozeduren, die im Unterabschnitt beschrieben sind "die Modelle ohne turbonaduwa", den Punkt 1-6.

2. Schwächen Sie die Kontermutter und ziehen Sie die Regelungsschraube des Dämpfers des Bedienungshebels, gelegen hinter dem Letzten heraus.
1 — die Kontermutter
2 — die Regelungsscheibe
3 — der Stock des Dämpfers
4 — die Regelungsschraube
5 — der Bedienungshebel der Pumpe

3. Machen Sie die Regelungsscheibe oder die Schneide schtschupa zwischen dem Stock des Dämpfers und der Regelungsschraube zurecht. Überzeugen Sie sich, dass der Bedienungshebel der Pumpe die Lage einnimmt, die den unbelasteten Wendungen des Motors entspricht, dann vom Drehen der Regelungsschraube streben Sie, dass die Scheibe/schtschup mit dem leichten Widerstand im Spielraum zwischen der Schraube und dem Stock durchschlüpft. Legen Sie die Schraube in dieser Lage fest, die Kontermutter fest festgezogen.

4. Erfüllen Sie die Prozeduren, die in der Abteilung beschrieben sind "die Modelle ohne turbonaduwa", den Punkt 6-9.



Auf die Hauptseite