Citroen Xantia

Ab 1993 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Citroen Xantia
+ die Einleitung
+ die Bedienungsanleitung
+ Die laufende Bedienung
- Die Reparatur des Motors
   - Die Reparaturprozeduren, die nicht die Extraktion des Motors aus dem Auto fordern - die Benzinmotoren
      Die Prüfung kompressionnogo die Drücke in den Zylinder
      Die Fixierung kurbel- / verteilungs- der Wellen zwecks der Verhinderung zufällig im Laufe der Ausführung der Prozeduren der Bedienung des Autos
      Die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes der Zylinder
      Die Abnahme und die Anlage der Scheibe der Kurbelwelle
      Die Abnahme und die Anlage kryschek des Gasverteilerriemens
      Der Riemen des Antriebes GRM - die allgemeinen Informationen, die Abnahme und die Anlage
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage natjaschitelja und der Zahnräder des Gasverteilerriemens
      Der Ersatz des Netzes (ow) der Kurvenwelle
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile
      Die Prüfung und die Regulierung der Klappenspielraüme
      Die Abnahme und die Anlage des Kopfes der Zylinder
      Die Abnahme und die Anlage der Schale kartera des Motors
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der fetten Pumpe
      Die Abnahme und die Anlage masloochladitelja (das Modell 2.0)
      Der Ersatz der Netze der Kurbelwelle
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage des Schwungrades/priwodnogo der Disk
      Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Stützen der Aufhängung der Kraftanlage
   + die Reparaturprozeduren, die nicht die Extraktion des Motors aus dem Auto fordern - die Dieselmotoren
   + die Abnahme und die Generalüberholung des Motors
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Kupplung
+ die Transmission
+ die Antriebswellen
+ das Einheitliche hydraulische System
+ das Bremssystem
+ der Fahrteil und die Lenkung
+ die Karosserie und die Ausstattung des Salons
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung









Die Abnahme und die Anlage des Kopfes der Zylinder

Die Abnahme

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Schalten Sie die negative Leitung von der Batterie aus.
2. Oporoschnite das System der Abkühlung (wenden sich zum Kapitel die Laufende Bedienung).
3. Streben Sie nach der Vereinigung der Öffnungen für die Blockierung der Kurbel- und Verteilungswellen und prodente in ihnen die metallischen Kerne des entsprechenden Durchmessers (es siehe die Fixierung kurbel-/verteilungs- der Wellen zwecks der Verhinderung zufällig im Laufe der Ausführung der Prozeduren der Bedienung des Autos). Keinesfalls lassen Sie die Versuche proworatschiwanija des Motors nach der Einleitung der Blockkerne zu.

Die Modelle 1.6 und 1.8 l

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Nehmen Sie den Deckel des Kopfes der Zylinder (ab es siehe die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes der Zylinder).
2. Nehmen Sie den Luftärmel ab, der das Luftfilter mit dem Körper der Drossel verbindet (es siehe das Stromversorgungssystem - die Benzinmodelle).
3. Niedriger ist die Beschreibung der Prozedur der Abnahme des Kopfes der Zylinder in der Gebühr mit der Einlassrohrleitung und dem Abschlußkollektor gebracht, was Montage mehr sperrig macht, wegen wessen vorläufig abzunehmen die erwähnten Komponenten vernünftig sein wird (siehe das Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe).
4. Entsprechend den Hinweisen geltend, die im Kapitel des Stromversorgungssystemes und die Ausgabe gebracht sind, schalten Sie das Emfangsrohr des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase vom Abschlußkollektor aus. Bei der entsprechenden Komplettierung schalten Sie/freimachen Sie die elektrische Leitungsanlage der l-Sonde zum Ziel aus, ihre Spannung unter dem Gewicht prossewschej der Sektion des Systems der Ausgabe nicht zuzulassen.
5. Nach vorig mit den Instruktionen nachgeprüft worden, die im Kapitel des Stromversorgungssystemes und die Ausgabe dargelegt sind, erfüllen Sie die folgenden Prozeduren:
   a) Stürzen Sie den Druck im Stromversorgungssystem und schalten Sie die Schläuche der Abgabe und der Rückgabe des Brennstoffes aus. Sakuporte die offenen Enden der Schläuche/Stutzen zwecks der Minimierung der Verluste des Brennstoffes und zur Vermeidung des Treffens ins System des Schmutzes;
   b) Schalten Sie das Tau des Gases aus;
   c) Schalten Sie alle übrigen die Ausführung störenden Prozeduren die Vakuum- und Ventilationsschläuche aus. Machen Sie die Schläuche aus den Riegeln auf dem Abschlußkollektor frei;
   d) Schalten Sie die elektrische Leitungsanlage vom Körper der Drossel aus;
   e) Rassojedinite zwei elektrischer Stecker auf jedem inschektorow der Einspritzung machen Sie die elektrische Leitungsanlage aus den Riegeln auf dem Kollektor eben frei.
6. Entlassen Sie die Kummete und schalten Sie die Schläuche des Systems der Abkühlung vom Mantel des Thermostaten links auf dem Kopf der Zylinder aus.
7. Entlassen Sie den Grubenbauriegel () und rassojedinite den elektrischen Stecker () auf dem Sensor (ach) und den Sensor-Schalter (jach), eingeschraubt in den Mantel des Thermostaten je nach der Komplettierung.
8. Ziehen Sie den Bolzen der Befestigung des richtenden Hörers schtschupa die Messungen des Niveaus des motorischen Öls links auf dem Kopf der Zylinder heraus. Ziehen Sie den Hörer aus dem Block der Zylinder heraus.
9. Schalten Sie die elektrische Leitungsanlage von WW die Zündspulen aus. Wenn sich der Kopf zwecks der Durchführung der Generalüberholung zurechtfinden wird, nehmen Sie die Spule (ab siehe die Zündanlage - die Benzinmodelle). Dabei sollen WW die Leitungen von den Zündkerzen ausgeschaltet sein, und nicht von der Spule und sind in der Gebühr von der Letzten abgenommen. Wenn auf den Leitungen die Fabrikmarkierung fehlt, bezeichnen Sie sie mit Hilfe des Klebebandes, jedem die Nummer des entsprechenden Zylinders verliehen. Bei der Montage WW der Leitung sollen streng in der vorigen Ordnung zur Vermeidung des Verstoßes etwa die Zündung angeschaltet sein.
10. Nehmen Sie den Träger der Stütze der Kraftanlage auf der rechten Seite des Kopfes der Zylinder ab. Entlassen Sie natjaschitel und nehmen Sie den Gasverteilerriemen vom Zahnrad der Kurvenwelle (ab siehe die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage natjaschitelja und der Zahnräder des Gasverteilerriemens).

11. In der Ordnung, rückgängig vorgeführt auf der Illustration geltend, schwächen Sie in etwas Aufnahmen (nach der Halb-Wendung für das Herangehen) zehn Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder so, damit die Möglichkeit wyworatschiwanija sie manuell erschienen ist. Ziehen Sie die Bolzen heraus und nehmen Sie sie zusammen mit den Scheiben ab. Bemühen Sie sich, sich die Einstellage der fernbetätigen Buchse zu merken, mit der der linke Vorderbolzen ausgestattet ist.

12. Nach wyworatschiwanija der ganzen Befestigung muss man den Kopf von der Verlegung und dem Block der Zylinder/kartera des Motors abtrennen, dabei bemüht, die Hülse der Zylinder nicht zu verschieben., Obwohl in den gegebenen Motoren der Hülse besonders dicht gepflanzt sind, ist nötig es doch die Wahrscheinlichkeit des Risikos des Treffens der kühlenden Flüssigkeit in die Schale kartera bei den unordentlichen Handlungen während der Demontage des Kopfes zu berücksichtigen. Wenn die Absetzung der Hülsen zu vermeiden misslingt es, es kann der Verstoß der Dichtheit der Landung unter uplotnitelej geschehen, was zur Entwicklung der Ausfließen schon in der nächsten Zukunft nach der Montage der Anlage bringen wird.

13. Für die Zergliederung der Komponenten bereiten Sie zwei L-bildliche Kerne vor. Machen Sie die Kerne in boltowyje die Öffnungen des Kopfes zurecht und beginnen Sie akkurat, letzt vorwärts nach der axialen Linie des Autos zu schaukeln. Keinesfalls versuchen Sie, den Kopf auf dem Block - sie zu entfalten ist auf die richtenden Stifte, sowie auf die auftretenden Enden der Hülsen der Zylinder gepflanzt.

14. Wenn sich die Schicht anschluss- germetika erweisen wird ist zerstört, ist nötig es den Kopf nach oben zu heben und vorsichtig, vom Block (vernunftmäßig abzunehmen wird die Hilfe des Assistenten, besonders ausnutzen wenn der Kopf in der Gebühr mit der Einlassrohrleitung und dem Abschlußkollektor abgenommen werden wird). Nehmen Sie vom Block uplotnitelnuju die Verlegung des Kopfes ab. Auch ziehen Sie heraus und legen Sie die sichere Stelle die frei gepflanzten richtenden Stifte zusammen. Werfen Sie die alte Verlegung nicht hinaus, - kann sie als Schablone (verwendet sein es siehe niedriger "die Vorbereitung auf die Anlage", den Punkt 4-5).
15. Bemühen Sie sich, proworatschiwanija die Kurbelwelle beim abgenommenen Kopf nicht zuzulassen, da es zum Ausstoss der Hülsen aus den Netzen der Zylinder bringen kann. Alle Operationen fordernde solchen proworatschiwanija sollen nur nach der sicheren Fixierung der Hülsen im Block erzeugt werden. Bei der Abwesenheit griffbereit der speziellen Originalklemmen der Hülse können mit Hilfe eines Paares Bolzen der herankommenden Länge und zwei flacher Scheiben des großen Durchmessers festgelegt sein.
16. Wenn der Kopf der weiteren Auseinandersetzung zwecks der Ausführung der Prozeduren der Generalüberholung unterliegt, ziehen Sie von ihr die Kurvenwelle (siehe die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile) heraus, dann wenden sich zu den Materialien hat die Abnahme und die Generalüberholung des Motors ausgezogen.

Die Modelle 2.0 des l

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Erfüllen Sie die Prozeduren, die im Unterabschnitt beschrieben sind "die Modelle 1.6 und 1.8 l", den Punkt 1-10. Werden beachten, dass der in diesem Fall richtende Hörer mess- schtschupa auf der Wand der Einlassrohrleitung bestimmt ist.

2. In der Ordnung, rückgängig vorgeführt auf der Illustration geltend, schwächen Sie in etwas Aufnahmen (nach der Halb-Wendung für das Herangehen) zehn Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder so, damit die Möglichkeit wyworatschiwanija sie manuell erschienen ist.

3. Ziehen Sie die Bolzen heraus und nehmen Sie sie zusammen mit den Scheiben ab. Der nochmaligen Nutzung der Befestigungen (sowohl die Bolzen als auch die Scheiben) unterliegt nicht und soll ersetzt sein.
4. Nach der Extraktion der Befestigung nehmen Sie den Kopf vom Block der Zylinder (ab nutzen Sie die Hilfe des Assistenten aus).
5. Nehmen Sie von der verknüpften Oberfläche des Blocks uplotnitelnuju die Verlegung ab, - werden zwei richtende Stifte beachten. Wenn die Stifte im Block frei gepflanzt sind, ziehen Sie sie heraus und entfernen Sie in die sichere Stelle.
6. Wenn der Kopf der weiteren Auseinandersetzung zwecks der Ausführung der Prozeduren der Generalüberholung unterliegt, ziehen Sie von ihr die Kurvenwelle (siehe die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile) heraus, dann wenden sich zu den Materialien hat die Abnahme und die Generalüberholung des Motors ausgezogen.

Die Vorbereitung auf die Anlage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Die verknüpften Oberflächen des Kopfes und des Blocks der Zylinder sollen absolut rein sein. Mit Hilfe des Plast- oder hölzernen Schabeisens entfernen Sie mit sie die Spuren des Materials der alten Verlegung und die Kohlenablagerungen. Säubern Sie auch die Böden der Kolben. Auf den Modellen 1.6 und 1.8 l, bevor proworatschiwat die Kurbelwelle, für die sichere Fixierung der Hülsen der Zylinder sorgen Sie (es siehe den Unterabschnitt "die Modelle 1.6 und 1.8 l", der Punkt 15). Sie erinnern sich, dass die weiche Aluminiumlegierung bei der unvorsichtigen Anrede leicht beschädigt sein kann. Auf allen Modellen übernehmen Sie die Vorsichtsmaßnahmen gegen das Treffen des Kohlenstaubes in maslotoki und die Wassergalerien des Motors. Kleben Sie alle offenen Öffnungen (boltowyje aufnehmend) vom Klebeband zu. Zur Vermeidung des Treffens der Kohlenteilchen in den freien Raum zwischen den Kolben und den Spiegel der Zylinder füllen Sie die Spielraüme vom dicken Schmieren an, das vor der Montage der Anlage mit Hilfe des weichen kleinen Pinsels entfernt sein soll (dann es die Komponenten vom reinen alten Lumpen abzureiben ist nötig).
2. Prüfen Sie die verknüpften Oberflächen des Kopfes und des Blocks der Zylinder auf das Vorhandensein der tiefen Kratzern, sadirow und der übrigen mechanischen Beschädigungen. Die unbedeutenden Defekte können mit Hilfe der Feile mit dem kleinen Zahn entfernt sein. Für die ernsteren Fälle eine einzige Alternative wird der Ersatz der beschädigten Komponente. Bewerten Sie die Stufe neploskostnosti die verknüpften Oberflächen des Kopfes der Zylinder mit Hilfe des hochkant gestellten Stahllineales und schtschupa leswijnogo des Typs (siehe die Abnahme und die Generalüberholung des Motors).
3. Auf den Modellen 1.6 und 1.8 l prüfen Sie die Größe wystupanija der Hülsen der Zylinder (es siehe das Reinigen und die Prüfung des Zustandes des Blocks der Zylinder/kartera des Motors).
4. Verfolgen Sie, damit die neue Verlegung des Kopfes der Zylinder nach der Dicke den normativen Forderungen entsprach (siehe die Spezifikationen). Auf einigen Modellen werden die Verlegungen nur einer Dicke ausgegeben, was die Wahrscheinlichkeit des Fehlers ausschließt. Auf anderen können zwei Typen der Verlegungen verwendet sein: der Standarddicke (werden im Betrieb-Hersteller) und kaum dicker (+ 0.2 mm festgestellt) "reparatur-", verwendet nach prototschki die Köpfe. Nach prototschki auf die verknüpfte Oberfläche des Kopfes, unweit des dritten Abschlußhafens wird das Zeichen in Form von der Letter R aufgetragen. Das ähnliche Zeichen soll und der unterliegenden Anlage in diesem Fall der Reparaturverlegung (unweit der Öffnung des dritten Zylinders) anwesend sein. Die Identifizierung der Verlegung kann auch nach den Öffnungen von ihrem linken Rand (erzeugt sein siehe weiter).
5. Beim richtigen Verpacken der Verlegung auf den Block der Zylinder in jasytschke, gelegen von ihrem linken Rand sollen sich erweisen es sind eine oder mehrere Öffnungen gelocht. In der Standardverlegung (1.2 mm) ist nur eine Öffnung anwesend; während in reparatur- (1.4 mm) ihrer zwei oder mehrere (je nach der ausgebenden Firma-Hersteller werden). Verfolgen Sie, damit die neue auf den Block einsteilbare Verlegung die richtige Dicke hatte. Im Falle der Abwesenheit der Überzeugung genieren Sie sich nicht, sich hinter der Hilfe zu den Experten der Services-Zentren des Unternehmens Citroёn zu wenden.
6. Prüfen Sie den Zustand der Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder, die besondere Aufmerksamkeit ihrem Schnitzteil zugeteilt. Bewerten Sie die Stufe des Verschleißes der Bolzen, erzeugen Sie den Ersatz der defekten Befestigung. Waschen Sie die Bolzen im Lösungsmittel aus, dann sorgfältig trocknen Sie sie aus. Messen Sie die Länge jedes der Bolzen: die Messung wird von der unteren Oberfläche des Kopfes (die Scheibe ist abgenommen) bis zur Stirnseite des Schnitzteiles erzeugt. Wenn die Länge aller Bolzen weniger 176.5 mm (das Modell 1.6 bildet und können sie 1.8)/122 mm (das Modell 2.0), bei der Montage der Anlage verwendet sein. Wenn die Länge selbst wenn einen der Bolzen die zulässige Bedeutung übertritt, sollen alle Bolzen im Satz ersetzt sein. Wegen genügend hohen Belastungen, denen sich die gegebenen Bolzen in Betrieb des Autos unterziehen, empfehlen die Verfasser der gegenwärtigen Führung, ihren Ersatz jedesmal bei der Montage, unabhängig vom Zustand zu erzeugen.

Die Anlage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Sorgfältig reiben Sie die verknüpften Oberflächen des Kopfes und des Blocks der Zylinder ab. Überzeugen Sie sich verfügbar auf den etatmässigen Stellen von beiden Seiten der verknüpften Oberfläche des Blocks zwei richtender Stifte. Auf den Modellen 1.6 und 1.8 l nehmen Sie die Fixatoren der Befestigung der Hülsen der Zylinder (ab siehe den Unterabschnitt "die Modelle 1.6 und 1.8 l", den Punkt 15).
2. Legen Sie auf die verknüpfte Oberfläche des Blocks die neue Verlegung, verfolgt, damit sich die Identifizierungsöffnungen von ihrem linken Rand erwiesen haben.

Die Modelle 1.6 und 1.8 l

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Überzeugen Sie sich, dass die Kurbel- und Verteilungswellen von den Kernen des entsprechenden Durchmessers blockiert sind (es siehe die Fixierung kurbel-/verteilungs- der Wellen zwecks der Verhinderung zufällig im Laufe der Ausführung der Prozeduren der Bedienung des Autos). Mit Hilfe des Assistenten legen Sie den Kopf auf den Block der Zylinder akkurat, in der richtigen Weise sie auf die richtenden Stifte angezogen.
2. Schmieren Sie mit dem hochwertigen strengflüssigen Schmieren als Molykote G Rapid Plus den Schnitzteil und die unteren Oberflächen der Köpfe der Grubenbaubolzen ein.
3. Akkurat führen Sie die Grubenbaubolzen in die Öffnungen (vergessen Sie über die Scheiben nicht) und von der Hand ziehen Sie sie fest. Sie erinnern sich, dass unter den linken Vorderbolzen auch die fernbetätige Buchse festgestellt wird.
4. In etwas Aufnahmen in der Ordnung, die auf der Begleitillustration vorgeführt ist, ziehen Sie die Bolzen mit der Bemühung des ersten Stadiums (fest siehe die Spezifikationen).

5. In der Ordnung geltend, entlassen Sie rückgängig vorgeführt auf der Illustration, alle Bolzen vollständig, dann wieder ziehen Sie sie (wieder in der auf die Illustration vorgeführten Ordnung) mit der Bemühung des zweiten Stadiums (fest siehe die Spezifikationen).

6., Nachdem alle Bolzen mit der Bemühung des zweiten Stadiums festgezogen sein werden, ziehen Sie sie endgültig auf den Winkel der Drittel des Stadiums der Verzögerung (siehe die Spezifikationen). Bei der Abwesenheit griffbereit des Winkelmeßgeräts nutzen Sie die aus der Pappe hergestellte Schablone aus, oder tragen Sie die Messskala unmittelbar auf die Oberfläche des Kopfes im Raum jedes der Bolzen auf.
7. Die Prozedur der Verzögerung der Bolzen beendet, schalten Sie den elektrischen Stecker zu WW der Zündspule an. Wenn sich der Kopf zwecks der Durchführung der Generalüberholung zurechtfand, stellen Sie die Spule entsprechend den Hinweisen, die in der Abteilung die Zündanlage gebracht sind - die Benzinmodelle fest.
8. Legen Sie den Gasverteilerriemen auf das Zahnrad der Kurvenwelle um. Festigen Sie den Stützträger für die Stirnseite des Kopfes der Zylinder und fest ziehen Sie die Grubenbaubolzen fest. Stellen Sie den Träger der rechten Stütze der Kraftanlage fest, ziehen Sie die Grubenbaumuttern mit der geforderten Bemühung fest. Entfernen Sie den Heber vom Motor.
9. Erzeugen Sie die Spannung des Gasverteilerriemens (siehe den Riemen des Antriebes GRM - die allgemeinen Informationen, die Abnahme und die Anlage).
10. Die weitere Montage wird in der Ordnung, rückgängig der Ordnung der Demontage unter Berücksichtigung der folgenden Momente erzeugt:
   a) verfolgen Sie die Richtigkeit der Verlegung der elektrischen Leitungsanlage und die Zuverlässigkeit der Fixierung ihrer Stecker;
   b) verfolgen Sie die Richtigkeit des Anschließens und die Zuverlässigkeit der Befestigung von den Kummeten der Schläuche des Systems der Abkühlung;
   c) verfolgen Sie die Richtigkeit des Anschließens aller Vakuum- und Ventilationsschläuche;
   d) Stellen Sie auf die Stelle den Deckel des Kopfes der Zylinder (fest es siehe die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes der Zylinder);
   e an) Schalten Sie zum Abschlußkollektor das Emfangsrohr des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase, stellen Sie auf die Stelle den Mantel des Luftfilters mit den Luftärmeln fest, erzeugen Sie die Regulierung des Taus des Gases (es siehe das Stromversorgungssystem - die Benzinmodelle). Wenn abnahmen, stellen Sie auf die Stelle die Einlassrohrleitung und den Abschlußkollektor (fest siehe dort);
   f) Zum Schluss, machen Sie das System der Abkühlung (zurecht siehe die Wöchentlichen Prüfungen) und schalten Sie die negative Leitung zu batareje an.

Die Modelle 2.0 des l

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Entsprechend den Instruktionen, die im Unterabschnitt gebracht sind "die Modelle 1.6 und 1.8 l", den Punkt 1-3, nur den Hinweis auf die Anordnung der Identifizierungsöffnungen der Verlegung ignorierend, stellen Sie auf die Stelle den Kopf der Zylinder fest.

2. In etwas Aufnahmen in der Ordnung, die auf den Illustrationen vorgeführt ist, ziehen Sie die Bolzen mit der Bemühung des ersten Stadiums (fest siehe die Spezifikationen), dann wiederholen Sie die Prozedur, sie mit der Bemühung des zweiten Stadiums festgezogen.

3., Nachdem alle Bolzen mit der Bemühung des zweiten Stadiums festgezogen sein werden, ziehen Sie sie endgültig auf den Winkel der Drittel des Stadiums der Verzögerung (siehe die Spezifikationen). Bei der Abwesenheit griffbereit des Winkelmeßgeräts nutzen Sie die aus der Pappe hergestellte Schablone aus, oder tragen Sie die Messskala unmittelbar auf die Oberfläche des Kopfes im Raum jedes der Bolzen auf.
4. Die Prozedur der Verzögerung der Bolzen beendet, schalten Sie den elektrischen Stecker zu WW der Zündspule an. Wenn sich der Kopf zwecks der Durchführung der Generalüberholung zurechtfand, stellen Sie die Spule entsprechend den Hinweisen, die in der Abteilung die Zündanlage gebracht sind - die Benzinmodelle fest.
5. Legen Sie den Gasverteilerriemen auf das Zahnrad der Kurvenwelle (um siehe die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage natjaschitelja und der Zahnräder des Gasverteilerriemens). Erzeugen Sie die Spannung des Gasverteilerriemens (siehe den Riemen des Antriebes GRM - die allgemeinen Informationen, die Abnahme und die Anlage).
6. Die weitere Montage wird in der Ordnung, rückgängig der Ordnung der Demontage unter Berücksichtigung der Momente, die im Unterabschnitt aufgezählt sind "die Modelle 1.6 und 1.8 l", den Punkt 10 erzeugt.

 


Auf die Hauptseite