Citroen Xantia

Ab 1993 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Citroen Xantia
+ die Einleitung
+ die Bedienungsanleitung
+ Die laufende Bedienung
- Die Reparatur des Motors
   + die Reparaturprozeduren, die nicht die Extraktion des Motors aus dem Auto fordern - die Benzinmotoren
   - Die Reparaturprozeduren, die nicht die Extraktion des Motors aus dem Auto fordern - die Dieselmotoren
      Die Messung kompressionnogo die Drücke und die Prüfung des Motors auf die Dichtheit
      Die Fixierung kurbel- / verteilungs- der Wellen und TNWD zwecks der Verhinderung des zufälligen Treffens der Ventile in den Kontakt mit den Kolben im Laufe der Ausführung der Prozeduren der Bedienung des Autos
      Die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes der Zylinder
      Die Abnahme und die Anlage der Scheibe der Kurbelwelle
      Die Abnahme und die Anlage kryschek des Gasverteilerriemens
      Der Riemen des Antriebes GRM - die allgemeinen Informationen, die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage
      Die Abnahme und die Anlage der Zahnräder des Riemens des Antriebes GRM
      Die Abnahme und die Anlage der Komponenten der rechten Stütze der Kraftanlage und natjaschitelja des Gasverteilerriemens
      Die Abnahme und die Anlage des Zwischenwerbefilmes des Gasverteilerriemens
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile
      Die Prüfung und die Regulierung der Klappenspielraüme
      Die Abnahme und die Anlage des Kopfes der Zylinder
      Die Abnahme und die Anlage der Schale kartera
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der fetten Pumpe mit priwodnoj von der Kette
      Der Ersatz der Netze
      Die Sensoren des Niveaus, des Drucks und der Temperatur des motorischen Öls - die allgemeinen Informationen
      Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage des Schwungrades/priwodnogo der Disk
      Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Stützen der Aufhängung der Kraftanlage
      Die Abnahme und die Anlage masloochladitelja
   + die Abnahme und die Generalüberholung des Motors
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Kupplung
+ die Transmission
+ die Antriebswellen
+ das Einheitliche hydraulische System
+ das Bremssystem
+ der Fahrteil und die Lenkung
+ die Karosserie und die Ausstattung des Salons
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung




return_links(); ?>





Die Abnahme und die Anlage des Kopfes der Zylinder

Bevor die Ausführung der Prozedur zu beginnen, machen Sie sich mit dem Inhalt der gegenwärtigen Abteilung aufmerksam bekannt. Werfen Sie für sich das Schema der Anordnung verschiedener Riegel und der Träger, sowie der Reiserouten der Verlegung der Schläuche und der Geflechte der elektrischen Leitungsanlage.

Die Abnahme

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Schalten Sie die negative Leitung von der Batterie aus.
2. Oporoschnite das System der Abkühlung (wenden sich zum Kapitel die Laufende Bedienung).
3. Nehmen Sie die Einlassrohrleitung und den Abschlußkollektor (ab es siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle). Alternativ (unter anderem auf den Modellen mit der Turboaufladung), nehmen Sie nur die Einlassrohrleitung (ab siehe dort), dann geben Sie die Muttern der Befestigung des Abschlußkollektors zurück, nehmen Sie die fernbetätigen Büchse ab, dann, mit Hilfe des Extraktors heraus (oder zwei sakontrennych der Muttern), ziehen Sie die Grubenbauhaarnadeln aus dem Kopf der Zylinder jetzt kann der Abschlußkollektor an Ort und Stelle zusammen mit dem Turbokompressor abgegeben sein.
4. Sorgen Sie für die sichere Fixierung des Abschlußkollektors mit dem Turbokompressor, bemühen Sie sich, natjagiwanija maslopodajuschtschej den Hörer des Letzten nicht zuzulassen.

5. Schalten Sie von den Düsen aus und nehmen Sie die Schläuche der Ableitung der Ausfließen ab.

6. Schalten Sie die Brennstoffhörer von den Düsen und TNWD aus und nehmen Sie sie ab, entsprechend den Hinweisen geltend, die in der Abteilung des Systems der Senkung der Giftigkeit und die Ausgaben der durcharbeitenden Gase gebracht sind.
7. Geben Sie die Grubenbaumutter zurück und schalten Sie die Leitung einer Ernährung von der entsprechenden Kerze der Spannung aus. Nehmen Sie die Scheiben ab.

8. Schalten Sie den Schlauch ochladitelnogo des Traktes vom linken Heckende des Kopfes der Zylinder aus.

9. Schalten Sie den kleinen Schlauch ochladitelnogo des Traktes von vorder (seitens des Gasverteilerriemens) der Stirnseite des Kopfes aus.

10. Machen Sie den Schlauch der Rückgabe des Brennstoffes aus dem tragenden Träger auf dem Kopf der Zylinder frei. Schieben Sie den Schlauch zur Seite.

11. Schalten Sie das Tau des Gases von TNWD (aus es siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle) und schieben Sie es zur Seite, vom Kopf abgeführt.
12. Nehmen Sie den Mantel des Brennstofffilters/Thermostaten (ab siehe das Kapitel des Systems der Abkühlung, der Heizung und der Lüftung).
13. Geben Sie die Mutter/herausziehen Sie die Haarnadel der Befestigung des tragenden Trägers des Schlauches ochladitelnogo des Traktes und des Hebeschiffshaltekreuzes der Kraftanlage zum Kopf der Zylinder seitens der Transmission zurück.
14. Nehmen Sie das Zahnrad der Kurvenwelle (ab es siehe die Abnahme und die Anlage der Zahnräder des Riemens des Antriebes GRM).
15. Nehmen Sie natjaschitel des Gasverteilerriemens und den Träger der rechten Stütze des Motors (ab es siehe die Abnahme und die Anlage der Komponenten der rechten Stütze der Kraftanlage und natjaschitelja des Gasverteilerriemens).
16. Nehmen Sie den Zwischenwerbefilm des Gasverteilerriemens (ab es siehe die Abnahme und die Anlage des Zwischenwerbefilmes des Gasverteilerriemens).
17. Ziehen Sie den Bolzen der Befestigung der Vorderplatte des Motors zum Stützträger TNWD heraus.
18. Geben Sie die Mutter und den Bolzen der Befestigung der Vorderplatte und des tragenden Trägers des Generators zum Träger TNWD zurück. Nehmen Sie die Vorderplatte ab.

19. In etwas Aufnahmen geben Sie die Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder zurück, in der Ordnung, rückgängig angegeben auf die Illustrationen geltend (wird für die Abschwächung der Bolzen der Schlüssel als TORX vom Umfang Т55 gefordert).



20. Ziehen Sie die Bolzen heraus und nehmen Sie sie zusammen mit den fernbetätigen Büchsen ab.

21. Geschaukelt, heben Sie den Kopf, sie vom Block der Zylinder und des richtenden Stiftes abnehmend. Für das Rütteln des Kopfes nutzen Sie die Originalvorrichtungen der Produktion des Unternehmens Citroёn, oder einfach zwei eingebogen unter 90 ° von den metallischen Haken aus. Keinesfalls versuchen Sie podrytschaschit den Kopf unter die verknüpfte Oberfläche zur Vermeidung des Verstoßes der Dichte ihres Anliegens.

22. Nehmen Sie den Kopf, dann ihrer uplotnitelnuju die Verlegung ab.

Die Auslese uplotnitelnoj die Verlegungen

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Überzeugen Sie sich, dass der Gasverteilerriemen vom Zahnrad TNWD abgenommen ist, dann, prowernite die Kurbelwelle, die Kolben der 1. und 4. Zylinder in die Lagen WMT gebracht. Festigen Sie auf dem Block der Zylinder ziferblatnyj das Messgerät plunschernogo des Typs und obnulite es auf den verknüpften Oberflächen des Blocks. Übersetzen Sie plunscher auf die Mitte des Bodens des Kolbens des ersten Zylinders und langsam powraschtschajte die Kurbelwelle vorwärts-rückwärts im unbedeutenden Umfang. Halten Sie maximal den vom Gerät festgelegten Aussagen. Zeichnen Sie das Ergebnis der Messungen auf.

2. In der beschriebenen höher Ordnung geltend, messen Sie die Größe wystupanija über der verknüpften Oberfläche des Blocks des 4. Zylinders, dann prowernite die Kurbelwelle noch auf der Halb-Wendung (180 °) und messen Sie die Größe wystupanija der Kolben der 2. und 3. Zylinder.
3. Bei der Abwesenheit griffbereit ziferblatnogo des Messgeräts, nutzen Sie das Messgerät der Ebenheit (das hochkant gestellte Stahllineal) und schtschupom leswijnogo des Typs, oder kolumbussom mit noniusnoj von der Skala (aus Sie erinnern sich, dass solche Methode viel weniger sicher ist).

4. Bestimmen Sie maximal den abgenommenen Messungen und nutzen Sie ihn für die Bestimmung der Dicke geforderter für die Anlage mit dem Kopf der Zylinder der neuen Verlegung (aus siehe die untenangeführte Tabelle). Nach der Menge der Ausschnitte oder der Öffnungen, die nach dem Rand dem Kopf auf ihrer axialen Linie gelocht sind kann man den Typ und den Hubraum für die Anlage auf den bestimmen es kommt die vorliegende Verlegung heran.


Die Größe wystupanija des Kolbens, mm

Die Anzahl der Ausschnitte / der Öffnungen daneben am Rande der Verlegung

0.54 ÷ 0.65

1

0.65 ÷ 0.77

2

0.77 ÷ 0.82

3

Die Prüfung der Tauglichkeit der Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder zur weiteren Nutzung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Die Hersteller der Autos empfehlen für die Prüfung der Tauglichkeit der Grubenbaubolzen zur weiteren Nutzung, die Messung ihrer Länge zu erzeugen. Nichtsdestoweniger, nach Meinung der Verfasser der gegenwärtigen Führung, wird alle Bolzen unabhängig von ihrem Zustand vernünftiger ersetzen. Werden beachten, dass wenn der Bolzen für die Fixierung der Verlegung beschnitten ist, (es siehe weiter die "Anlage", den Punkt 2), bei der endgültigen Anlage des Kopfes es muss man ersetzen.

2. Messen Sie die Länge der Bolzen von der Gründung ihres Kopfes bis zum unteren Schnitt. Mit Hilfe der untenangeführten Tabelle bestimmen Sie die Tauglichkeit jedes der Bolzen zur weiteren Nutzung.


Wegen der hohen Belastungen, denen sich die gegebenen Bolzen in Betrieb des Autos unterziehen, empfehlen die Verfasser der gegenwärtigen Führung, ihren Ersatz obligatorisch zu erzeugen.

Die Modelle ohne Turboaufladung

Die Länge des Bolzens, mm

Die Tauglichkeit zur weiteren Nutzung

120.0 ÷ 121.5

Goden

Von oben 121.5

Nicht goden (zusammen mit der fernbetätigen Buchse zu ersetzen)

Die Modelle mit der Turboaufladung

Die Länge des Bolzens, mm

Die Tauglichkeit zur weiteren Nutzung

145.0 ÷ 146.5

Goden

Von oben 146.5

Nicht goden (zusammen mit der fernbetätigen Buchse zu ersetzen)

Die Anlage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Prowernite die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn (seitens des Gasverteilerriemens) so schauend damit die Kolben der 1. und 4. Zylinder sind die Lage NMT gegangen und haben begonnen hinaufzusteigen. Halten Sie die Welle an, die Coda die Kolben wird sich auf der Hälfte des Laufs nach oben erweisen. Die Kolben der 2. und 3. Zylinder werden auf die Hälfte des Laufs nach unten entsprechend stehenbleiben.
2. Die richtige Weise verfügt (legen Sie die Identifizierungszeichen zur Seite gewandt zum Gasverteilerriemen dem Ende des Motors), ausgewählt nach dem Typ und der Dicke neu uplotnitelnuju die Verlegung auf die verknüpfte Oberfläche des Blocks der Zylinder. Verfolgen Sie, damit sich der richtende Stift auf der Stelle von der zum Gasverteilerriemen gewandten Seite der verknüpften Oberfläche des Blocks befand. Da nur ein richtender Stift vorgesehen ist, kann sich die Verlegung im Laufe der Anlage des Kopfes verschieben, was, wenn besonders wahrscheinlich ist die Arbeiten auf nicht herausgezogen dem Auto und gelegen naklonno den Motor erzeugt werden. In der schlimmsten Variante ist die Möglichkeit der Beschädigung der Ventile oder der Verlegung beim Schlag erste über die Letzte nicht ausgeschlossen. Zur Vermeidung derartig der Unannehmlichkeiten, sägen Sie den Kopf einen der Grubenbaubolzen und propilite in der Stirnseite des Letzten schliz zwecks der Versorgung seines Drehens mit Hilfe des Schraubenziehers. Schrauben Sie den Bolzen in eine der Schnitzöffnungen im Block seitens des Schwungrades ein und verwenden Sie es wie den zweiten richtenden Stift.
3. Senken Sie den Kopf auf den Block der Zylinder.
4. Schmieren Sie den Schnitzteil und die unteren Oberflächen der Köpfe der Grubenbaubolzen mit dem Schmieren Molykote G Rapid Plus, oder jeder der Kategorie der Strengflüssigen ein.
5. Akkurat machen Sie alle Grubenbaubolzen in die Öffnungen im Kopf (zurecht vergessen Sie über die fernbetätigen Büchse nicht) und von der Hand ziehen Sie sie fest. Nach wworatschiwanija drei-vier Bolzen, ziehen Sie den beschnittenen richtenden Bolzen (heraus siehe den Punkt 2) und ersetzen Sie mit seinen neu.

Haben ohne Turboaufladung bekleidet

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. In etwas Aufnahmen, in der Ordnung, die auf die Illustrationen angegeben ist, ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder mit der Bemühung des ersten Stadiums fest.

2. In der vorigen Ordnung geltend, ziehen Sie die Bolzen mit der Bemühung des zweiten Stadiums fest, ziehen Sie auf den Winkel der Drittel (nutzen Sie das Winkelmeßgerät aus oder tragen Sie die entsprechende Skala unmittelbar auf die Oberfläche des Kopfes auf).
3. Die weitere Anlage wird in der Ordnung, rückgängig der Ordnung der Demontage erzeugt. Werden die folgenden Momente beachten:
   a) verfolgen Sie die Richtigkeit der Verlegung und die Zuverlässigkeit der Fixierung aller Leitungen und der Schläuche ochladitelnogo und der Vakuumtrakte;
   b) die Anlage des Deckels des Kopfes der Zylinder erzeugen Sie entsprechend den Hinweisen, die in der Abteilung die Abnahmen und die Anlagen des Deckels des Kopfes der Zylinder gebracht sind;
   c nicht) vergessen Sie die Einlassrohrleitung und der Abschlußkollektor anzuschalten (es siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle);
   d) machen Sie das System der Abkühlung (Unbedingt zurecht wenden sich zum Kapitel die Laufende Bedienung);
   e) Schalten Sie die Batterie an und entfernen Sie die Luft aus dem Stromversorgungssystem (es siehe das Stromversorgungssystem - die Dieselmodelle).

Die Modelle mit der Turboaufladung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. In etwas Aufnahmen, in der Ordnung, die auf die Illustrationen angegeben ist, ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder mit der Bemühung des ersten Stadiums fest.

2. In der vorigen Ordnung geltend, ziehen Sie die Bolzen mit der Bemühung des zweiten Stadiums fest, dann ziehen Sie auf den Winkel der Drittel (nutzen Sie das Winkelmeßgerät aus oder tragen Sie die entsprechende Skala unmittelbar auf die Oberfläche des Kopfes auf).
3. Die weitere Anlage wird in der Ordnung, rückgängig der Ordnung der Demontage (erzeugt siehe den Unterabschnitt "die Modelle ohne Turboaufladung", den Punkt 3).



Auf die Hauptseite