Citroen Xantia

Ab 1993 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Citroen Xantia
+ die Einleitung
+ die Bedienungsanleitung
+ die Laufende Bedienung
+ die Reparatur des Motors
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ Die Kupplung
- Die Transmission
   + die Handschachtel der Umschaltung der Sendungen
   - Die automatische Transmission
      Die Regulierung priwodnogo des Taus der Auswahl der Sendungen AT
      Die Abnahme und die Anlage priwodnogo des Taus der Auswahl der Sendungen AT
      Die Abnahme und die Anlage der Montage des Hebels des Selektors der Sendungen
      Die Regulierung priwodnogo des Taus des Einschlusses des Regimes kick-down
      Der Ersatz priwodnogo des Taus des Einschlusses des Regimes kick-down
      Die Abnahme und die Anlage des Antriebes des Tachometers
      Der Ersatz der Netze
      Die Abnahme und die Anlage des Kühlers ATF
      Der Sensor-Schalter der Lösung des Starts/Feuers des Rückwärtsgangs - die allgemeinen Informationen, die Abnahme und die Anlage
      Die Abnahme und die Anlage AT
      Die Generalüberholung AT - die allgemeinen Informationen
+ die Antriebswellen
+ das Einheitliche hydraulische System
+ das Bremssystem
+ der Fahrteil und die Lenkung
+ die Karosserie und die Ausstattung des Salons
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung




return_links(); ?>





Die Regulierung priwodnogo des Taus des Einschlusses des Regimes kick-down

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Erwärmen Sie den Motor bis zur normalen Arbeitstemperatur und prüfen Sie die Richtigkeit der Anlage der Wendungen des Leerlaufs. Notfalls erzeugen Sie die entsprechende Korrektur (siehe das Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe).

2. Schalten Sie den Kern priwodnogo des Taus des Einschlusses des Regimes kick-down vom Fäustchen des Körpers der Drossel aus, dann prüfen Sie die Richtigkeit der Regulierung des Taus des Gases (siehe das Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe).

3. Dehnen Sie den Kern des Taus aus der Hülle bis zum Entstehen des Widerstands (des von den Anfang zeugenden Einschlusses des Regimes kick-down) aus und messen Sie die Entfernung von der hinteren Stirnseite des Zumachens () auf dem Tau bis zum Schnitt seiner Hülle. Der Nennwert bildet neben 39 mm. Notfalls schwächen Sie zwei Kontermuttern der Befestigung der Hülle und der entsprechenden Weise podkorrektirujte die Lage letzt im Träger.

4. Schalten Sie das Tau des Einschlusses des Regimes kick-down zum Fäustchen des Körpers der Drossel an, dann prüfen Sie wieder messen Sie die Entfernung () zwischen dem Zumachen und dem Schnitt der Hülle. Beim an der Stütze dicht gedrückten Fäustchen soll der Spielraum () 0.5 mm, schwächen Sie die Kontermuttern der Hülle andernfalls und erzeugen Sie die entsprechende Korrektur.

5. Die Regulierung beendet, ziehen Sie die Kontermuttern fest fest.



Auf die Hauptseite